Herzlich Willkommen bei der IG Söldnergilde Waldsolms
Herzlich Willkommen bei der IG Söldnergilde Waldsolms

Die Drachenwächter

Bild folgt in Kürze, bald verfügbar

Die Drachenwächter führen die Anhänger des Drachen (den Drachenkult) an. Ob sie uralte Wesen sind oder ob ihr Wissen von Generation zu Generation weiter gegeben wird, ist noch nicht ergründet.

 

Die Drachenwächter werden auch Rotmäntel genannt, sie sind in ihren Charakterzügen und Fähigkeiten unterschiedlich veranlagt.

 

Sie wollen die Anhänger des Drachen einen, so dass ihr Meister auf ein gutes Anfangsheer bei seiner Rückkehr zurückgreifen kann. Sie paktierten bisher mit einen alten Dämon, dann mit dem Herold des Drachen und nun sind sie unter den Waffenmeister des Drachenhorts unterjocht.

Sowohl der Herold, wie auch der Waffenmeister verfolgen das Ziel der Drachenwächter, ihren gemeinsamen Meister wieder zu erwecken. Die alten Wesen, Herold und Waffenmeister können hierbei eines für die Erweckung benötigte "würdige" Drachenei erspüren.

 

Drachenwächter sind nur sehr schwer zu bezwingen, ein normaler Drachenwächter hält circa 60 Treffer aus, bevor er vergeht. Durch den Einsatz von roten Seelensteinen, ob magisch oder in einer Waffe gebannt, vergehen Drachenwächter sofort. Es sei denn sie werden auf magische Weise gestärkt, so dass nur noch blaue Seelensteine sie bezwingen können.

Sprechen tun sie nur wenig, präzise, knappe Befehle sind ihre Sprache. Charakterlich unterscheiden sich die einzelnen Drachenwächter untereinander teils enorm.

Weiterhin treten sie in einer Region meist nur zu zweit in Erscheinung.

 

Unter den Drachenwächtern gibt es starke Krieger, welche sich in unterschiedlicher Bewaffnung spezialisiert haben, aber auch Magier der Angriffsmagie und Alchemisten.

Neben Kriegern und Magiebegabten bilden die Hexen der Drachenwächter eine Besonderheit, diese können durch Errichtung von magiegefüllten Schreinen die Natur an sich angreifen und auch höhere Magie wirken.

Die Fähigkeiten der Hexen der Drachenwächter waren selbst für den Herold des Drachen so interessant, dass er sich einst eine als Wirtskörper nahm.

Alchemisten der Drachen sind intelligente und zugleich skrupellose Zeitgenossen. Stetig experimentieren sie mit Giften, Kreaturen und weiteren riskanten Substanzen.

 

Im Jahre 1218 wurde durch eine Vision der Vergangenheit ihr Ursprung bekannt und auch der Ursprung der Dämonen in Drachengestalt.

Wohl die Geburtsstunde des „großen Übels“ wurde in dieser Vision gezeigt, in der Zeit noch vor der Dracheninvasion.

Als Blaue-, Grüne- und Drachenwächter eine Götzenstatur eines Drachen scheinbar anbeteten, strömte aus dieser weißes Licht. Dadurch verwandelten sich die anwesenden Drachenwächter in Dämonen mit Schuppen, Drachengestalt, welchen gar Hörner wuchsen.

 

Auch, dass die Drachenwächter einst nicht nur im Hintergrund agierten wurde 1218 deutlich, als alte Dokumente bewiesen, dass zum Beginn der Dracheninvasion im Westen ansässiger Adel mit den Drachenwächtern paktierte.

 

 

(Originaltext: Gregor Wolf, aktualisiert 16.09.2017, ergänzt 12.02.2020 und 07.08.2020)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.waldsolms-larp.de